Advertisement

Picture ConsulTech GmbH Berlin Grant Application and Coordination 650x80px
Document › Details

Forschungszentrum Borstel. (6/2/10). "Pressemitteilung: Offener Brief des FZB an das Wissenschaftsministerium Schleswig-Holstein".

Region Region Schleswig-Holstein (federal state)
  Country Germany
Organisations Organisation Forschungszentrum Borstel – Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften (FZB)
  Group Leibniz-Gemeinschaft
  Organisation 2 Schleswig-Holstein (govt region)
Products Product medicine
  Product 2 BIOTECH
Person Person de Jager, Jost (Schleswig-Holstein 201004 Minister of Science, Economic Affairs and Transport)
     


Sehr geehrter Herr Minister de Jager,

wir schreiben Ihnen in großer Sorge um den Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein diesen offenen Brief.

Die Entscheidung der Landesregierung, die deutschlandweit beste Medizinerausbildung an der Universität Lübeck zum Wintersemester 2011/12 einzustellen und damit die universitäre Medizin am Standort Lübeck zu beenden, gefährdet unserer Meinung nach die gesamte biomedizinische Spitzenforschung in Schleswig-Holstein. Durch diese Entscheidung ist auch das Forschungszentrum Borstel direkt betroffen. Unser Zentrum hat sich im Verbund mit den Universitäten Kiel und Lübeck der innovativen biomedizinischen Forschung erfolgreich verschrieben. Für diesen Erfolg stehen unter anderem 4 Sonderforschungsbereiche sowie das Exzellenzcluster "Inflammation at Interfaces", die das Forschungszentrum Borstel mit den Universitäten Kiel und Lübeck gemeinsam eingeworben hat, und die auch perspektivisch erhebliche Drittmitteleinnahmen und eine überregionale Ausstrahlung der biomedizinischen Forschung in Schleswig-Holstein sichern. Die universitäre Medizin in Lübeck ist dabei ein essenzieller und integraler Partner, weil nur die entsprechende Einbettung in die Lehre adäquate Arbeitsmöglichkeiten und eine zukunftsweisende Karriereförderung ermöglichen, um damit exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen in die Region zu rekrutieren und hier zu binden. Dazu braucht es sowohl die Erhaltung als auch die Etablierung zukünftiger Forschungsverbünde. Diese benötigen kritische Massen und die direkte Vernetzung mit der universitären Medizin an allen Standorten. Nur so kann der Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein im deutschlandweiten Wettbewerb um Drittmitteleinwerbung weiterhin so erfolgreich sein.

Wir fordern Sie daher nachdrücklich auf, die in Lehre und Forschung exzellente universitäre Medizin in Lübeck als essenziellen und integralen Partner der Schleswig-Holsteinischen Forschungsverbünde und des Forschungszentrums Borstel auch zukünftig zu erhalten.

Mit besten Grüssen

Prof. Dr. Peter Zabel Prof. Dr. Dr. Silvia Bulfone-Paus Prof. Dr. Ulrich Schaible

Direktoren des Forschungszentrums Borstel

   
Record changed: 2017-04-02

Advertisement

Picture Kentro Design Corporate and Web Design Berlin 650x65px

More documents for Leibniz-Gemeinschaft


To subscribe to our free, monthly newsletter for the European life sciences, please send an e-mail to info@iito.de and simply fill the subject line with the word »LSE Newsletter«

To get even more information, please take a look at our [gs] professional services offering and read the gene-sensor Product Flyer [PDF file]

Please visit also our web portals for the European life sciences and the worldwide mass spectrometry industry at Life-Sciences-Europe.com (European life sciences) and Mass-Spec-Capital.com (worldwide mass spectrometry)

Please visit also our web portals for the life sciences in German-speaking Europe (DE, AT & CH) and the worldwide mass spectrometry industry at Life-Sciences-Germany.com (life sciences in German-speaking Europe) and Mass-Spec-Capital.com (worldwide mass spectrometry)

Advertisement

Picture ConsulTech GmbH Berlin Grant Application and Coordination 650x80px




» top